Wie werde ich ein Hipster?

Um Hipster zu werden musst du im Grunde nur eine einzige Regel befolgen: Steh früher auf, als alle anderen. Das umschreibt den Lifestyle recht genau. Hipster kennen die Trends von morgen bereits heute, deine Aufgabe ist es diese ebenso zu erkennen, zu deuten und umzusetzen. Aber wie wird man ein Hipster? Hier ein paar Tipps und Ratschläge:

Am Second-Hand Laden oder Flohmarkt führt kein Weg vorbei. Aus „alt mach neu“ heißt die Devise! Trag enge, leicht hochgekrempelte Röhrenjeans und dazu bunte Socken. Bedruckte T-Shirts aller Art, eine abgetragene Lederjacke, oder ein Holzfällerhemd – alles ist erlaubt. Viele Schichten übereinander, die nicht zwingend zusammenpassen, machen dich zum Hipster. Alte Boots, oder Doc Martens runden dein Erscheinungsbild ab. Im Sommer gehst du am besten barfuß, oder trägst Römersandalen. Den gesamten Look könnte man als unbeabsichtigt lässig bezeichnen. Je lässiger du bist, desto „Hipster“ wirkt es. Die berühmte Nerdbrille darf nicht fehlen. Gerne kannst du dich auch hier in der Farbwahl austoben. Lederarmbänder und Ketten mit Kreuzanhänger sind die passenden Accessoires für dich. Die Tasche wird durch einen Jutebeutel ersetzt.

Dein Haar wird zwar gestylt, aber so, dass es aussieht, als würdest du keinen Wert darauf legen. Der Out-Of-Bed-Look ist der Richtige. Tattoos und Piercings gehören ebenfalls zum Hippsterdasein, ob dezent oder nicht ist dir selbst überlassen.Independent Music (Minimal Techno, Nu Rave, Independent Rap, Garage Rock, Punk Rock, Nerd Core) ist kein unwichtiger Bestandteil des Hipstertums, höre also Musik von unbekannten, aber aufstrebenden Bands.Du solltest deine Lebensmittel in Zukunft bei lokalen Märkten kaufen. Gesunde und ausgewogene Ernährung ist wichtig, solange sie kein Fleisch beinhaltet. Vegane, oder vegetarische Ernährung ist hip! Asiatisches Essen sollte ebenso auf deinen Speiseplan, am besten selbstgekochtes. Ohne Kaffee fühlst du dich nicht lebendig, denk also an deine tägliche Caramel Latte! Dein künftiges Verhalten ist selbstbewusst, du bist um keine Meinung verlegen, hältst dich aber bei aktuellen, politischen Themen zurück. Interkulturelle Literatur, Kunst und Musik sind dein Metier – nicht zu vergessen die aktuellsten Apple-Produkte. Selbstironie und Sarkasmus solltest du dir unbedingt aneignen, auch die Gewohnheit auf Fragen mit Gegenfragen zu antworten gehört dazu. Das wichtigste überhaupt: Streite ab ein Hipster zu sein.

Und ganz zum Schluss – übertreibe es nicht. Wenn das alles zu anstrengend für dich ist, ist der Hipster Style nichts für dich. Am aller wichtigsten ist, sich treu zu bleiben und einfach sich selbst zu sein. Versuche dich nicht zu verstellen und keine Spielchen zu spielen. Auf Dauer ist es belastend und man macht sich keine Freunde damit.